Startseite
*NEWS*
● 1-/2-Kanal Telemetrie
● Universal Telemetrie
● Rotierende Telemetrie
● Thermo Telemetrie
● Modulare Telemetrie
● KFZ Telemetrie
Anwendungen/Applikationen
Technik/Grundlagen/Tipps
 - Signalübertragungstechnik
 - Drehmomentmessung
 - Fachberichte
Wir über uns
Referenzen
Kontakt


Folgende Artikel beschreiben die grundsätzliche Technik der berührungslosen Messung von Kräften und Drehmomenten mit Hilfe von Dehnungsmessstreifen


Aufbau von Dehnmessstreifen 
Dehnungsmessstreifen, Dehnmessstreifen oder kurz DMS wurden 1938 in Massachusetts, USA, von Arthur Claude Ruge erfunden. Sie basieren auf einem simplen physikalischen Prinzip... >> mehr  


DMS-Brueckenschaltung   
1-Kanal Rotations-Telemetriesysteme sind für den Anschluss von Dehnungsmessstreifen (DMS) in einer Wheatstone Brückenschaltung vorbereitet. Durch die Verwendung von Ergänzungsschaltungen können auch einzelne Dehnungsmessstreifen (Viertelbrücke) oder zwei Dehnungsmessstreifen (Halbbrücke) zu einer Vollbrücke ergänzt werden... >> mehr  


DMS-Brückenarten
Die Wheatstonesche Brückenschaltung ist die bevorzugte Schaltung zur Messung von Widerständen. Sie kann eingesetzt werden zur absoluten Bestimmung eines Wider-standes oder zur Bestimmung .... >> mehr  



Kompensation einer DMS-Brücke (zip)
Bei Verstärkungsfaktoren über 4000 kann es notwendig sein, den Eingangsoffset des Instrumentierungsverstärkers in der Rotorelektronik, bzw. die Nullpunktabweichung der DMS-Brücke zu kompensieren. Mit nachfolgendem Programm können Größe und .... >> mehr 



Drehmomentmessung
Die Kenntnis des Drehmomentverlaufs einer Arbeitsmaschine in Abhängigkeit von der Zeit bzw. der Drehzahl ist die entscheidende Grundlage für die sichere ... >> mehr  



Applikation einer Drehmomentstelle 
Das über eine Welle übertragene Drehmoment führt zu einer Verdrehung der Welle. Diese Verdrehung führt zu einer Dehnung an der Wellenoberfläche. Im elastischen Verformungsbereich des Wellenmaterials ist die Dehnung direkt proportional ... >> mehr  



DMS-Verdrahtung
Bei der dargestellten Anordnung und der eingezeichneten Wirkung des Drehmoments werden DMS 2 und DMS 4 gesteckt und DMS 1 und DMS 3 gestaucht. Daraus folgt, dass sich die Widerstände in DMS 2 und DMS 4 vergrößern (>) und in DMS 1 und DMS 3... >> mehr  



Drehmomentwellen-Berechnung
Mit Hilfe einer Kalkulationssoftware kann die Torsion (µm/m) der Welle, bei vorgegebenem Drehmoment (Nm) und daraus resultierender Empfindlichkeit (mV/V) der Messbrücke, berechnet werden. Das Wellenmaterial wird aus einer Liste gewählt und die vorgegebenen Konstanten für „E-Modul“ und „Poissonzahl“ genutzt oder es werden Werte in die Felder manuell eingetragen... >> mehr 



Drehmoment-Messung mit Telemetrie 
1-Kanal Telemetriesysteme werden vorwiegend für rotierende Applikationen eingesetzt, wie z.B. zur Übertragung von Drehmomenten, Schwingungen oder Temperaturen von drehenden Wellen, Achsen, Flanschen, Rädern, Scheiben, Schaufeln, Flügeln oder Propellern. Der Telemetrie-Sender (Rotorelektronik) ist in einem kleinen und stabilen Metallgehäuse untergebracht... >> mehr  



Aufbau einer Drehmoment-Messwelle
Beschrieben werden die einzelnen Arbeitsschritte der Applikation von Dehnmessstreifen und einer DMS-Rotorelektronik auf einer Antriebswelle (Kardanwelle), inklusive Kalibration und Dokumentation der Messergebnisse
>> mehr



Berechnung axialer Kräfte
Us: Brückenspeisung
Ud: Brückenausgang
e: Dehnung, k: k-faktor
Ud/Us = 1/4·k·(e1-v·e2+e3-v·e4)
Ud/Us=1/4·(DR1/R1-DR2/R2+DR3/R3-DR4/R4)... >> mehr 



Torsionsschwingungsanalyse  
Unter Torsionsschwingung versteht man die periodische Änderung des Drehmoments in Abhängigkeit von der Zeit. Torsions-schwingungen treten häufig im Zusammen-hang mit Resonanzerscheinungen auf, nämlich wenn die... >>mehr

________________________________________________________________


Kontakt:

TMS · Telemetrie-Messtechnik Schnorrenberg
Dipl.-Ing. Werner Schnorrenberg
Habichtweg 30
D-51429 Bergisch Gladbach
Tel: 02204-9815-52
Fax: 02204-9815-53
Handy: 0171-8902387 
E-Mail: info@telemetry-world.com